Der für viele Menschen schönste Augenblick im Leben steht vor der Tür – die eigene Hochzeit. Für das Brautpaar sind die Wochen und Monate vor der Hochzeit mit viel Arbeit verbunden. Das mündet oftmals im Ergebnis: Stress! Die Hochzeitsvorbereitung ist mit viel Arbeit verbunden. Eine Location muss organisiert, ein Termin muss gefunden, eine Gästeliste muss erstellt, ein Trauzeuge muss gefunden und die Flitterwochen wollen organisiert werden. Gleichzeitig muss die Beziehung zum Partner und zur Familie, die Arbeit und die Freizeit unter einen Hut gebracht werden. Für viele Brautpaare stellt die Hochzeitsvorbereitung die erste große Belastungsprobe da. Einige Paare scheitern hieran sogar. Mit einer Hochzeitskarte übermittelt man dem Brautpaar seine Glückwünsche zur Hochzeit. Doch wie formuliert man eigentlich die Glückwünsche in einer Hochzeitskarte? Was schreibt man in eine Hochzeitskarte? Und wie findet man die für das Brautpaar passende Hochzeitskarte? Dieser Leitfaden soll dich beim Schreiben der Hochzeitskarte unterstützen.  

 

Klassisch oder modern? Die Hochzeitskarte sollte zum Brautpaar passen!

Die meisten Hochzeitskarten, die man im Handel kaufen kann, sind Doppelkarten. Das hängt damit zusammen, dass eine Hochzeitskarte oftmals zusammen mit einem Geldgeschenk verschenkt wird. Der Preis für eine Hochzeitskarte bewegt sich zwischen 2,20 und 3,50 €. Auf den Kauf von Massenkarten aus dem Discounter sollte verzichtet werden. Damit wird man beim Hochzeitspaar mit ziemlicher Sicherheit keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Zumindest nicht im positiven Sinne! Bei der Suche nach der passenden Karte gilt es zu überlegen, was für ein Typ Mensch das Brautpaar ist. Führt das Brautpaar eher einen konservativen Lebensstil, ist der Kauf einer klassischen Hochzeitskarte zu empfehlen, gilt das Braut hingegen als modern und aufgeschlossen, sollte eine Foto-Text-Karte oder eine Spruchkarte gewählt werden. Gleichzeitig sollte man das Verhältnis berücksichtigen, in dem man zur Braut und zum Bräutigam steht. Umso enger die Beziehung ist, desto persönlicher kann der Spruch auf der Hochzeitskarte sein. Bei jungen Menschen sind besonders lustige Hochzeitskarten beliebt. Lustig darf dabei aber auf keinen Fall mit kitschig verwechselt werden. Ein beliebter lustiger Spruch auf Hochzeitskarten lautet „wie schön dass ihr euch traut“. Handelt es sich bei dem Brautpaar um Bekannte oder Kollegen, ist der Kauf einer klassischen Hochzeitskarte ohne Zitat oder Lebensweisheit zu empfehlen.

 

Die richtige Struktur hilft beim Formulieren von Hochzeitsglückwünschen

Hat man die passende Hochzeitskarte gefunden, kann es ans Eingemachte gehen: die Hochzeitskarte muss mit Text gefüllt werden. Doch wie formuliert man den Text für eine Glückwunschkarte? Und wie geht man vor, wenn man das Brautpaar nur flüchtig kennt? Auf diese Fragestellungen wollen wir im Folgenden eine Antwort finden. Eins können wir vorweg nehmen – das Schreiben einer Hochzeitskarte mit persönlichen Hochzeitswünschen ist gar nicht so schwierig. Erst recht nicht, wenn man einige grundlegende Regelen beherzigt und sich an einer festen Struktur orientiert. Wie bei eigentlich allen anderen Glückwunschkarten auch, empfehlen wir eine Unterteilung in Einleitung, Hauptteil und Schluss. In der Einleitung gilt es zunächst das Brautpaar persönlich anzuschreiben. Dabei wird immer zuerst die Braut und dann der Bräutigam angesprochen. Steht man mit dem Brautpaar in keinem engen Verhältnis, ist auch eine Anrede mit „Liebes Brautpaar“ oder „Liebes Hochzeitspaar“ möglich. Als Einstieg in die Karte bietet sich ein Zitat zum Thema Liebe an. Wenn sich auf der Vorderseite der Karte ein Zitat befindet, kann man auch hierauf Bezug nehmen. Anschließend kann man im Hauptteil der Karte dem Brautpaar seine Hochzeitsglückwünsche aussprechen. Wenn man die Braut oder den Bräutigam schon seit vielen Jahren kennt, kann man auch kurz auf eine gemeinsame Anekdote aus der Vergangenheit eingehen. Hierdurch kann man der Karte eine individuelle und persönliche Note geben. Im Schlussteil der Karte kann man dann seine Wünsche für das Brautpaar und die gemeinsame Zukunft zum Ausdruck bringen. Die Formulierung der Wünsche sollte von Herzen kommen. Das gilt im Übrigen für den kompletten Text auf der Hochzeitskarte. Der Text und die Struktur sollte auf einem leeren Blatt Papier vorskizziert werden. Unglückliche Formulierungen oder Rechtschreibfehler lassen sich sonst nur noch mit Mühe und Aufwand korrigieren. Den Abschluss der Hochzeitskarte bilden dann eine persönliche Schlussformel und ein Unterschrift.  

 

Wir haben nachfolgend einige beliebte Zitate, Textpassagen und Formulierungen zusammengetragen. Diese sollen dir als Inspirationsmöglichkeit dienen und dich beim Schreiben deiner Hochzeitskarte unterstützen.

 

 
 

Weitere Hochzeitskarten anzeigen


Zitate zur Hochzeit

„Du und ich: Wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich zu verletzen.“

Mahatma Gandhi (1869-1948), ind. Rechtsanwalt, Führer d. ind. Befreiungsbewegung

 

„Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.“

Albert Schweitzer (1875-1965), elsäss. ev. Theologe

 

„Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt.“

Antoine de Saint-Exupéry (1900-44), frz. Flieger u. Schriftsteller

 

„Es gibt nichts Schöneres, als geliebt zu werden, geliebt um seiner selbst willen oder vielmehr trotz seiner selbst.“

Victor Hugo (1802-85), frz. Dichter d. Romantik

 

„Glücklich allein ist die Seele, die liebt.“

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), dt. Dichter

 

„Das große Glück in der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.“

Julie Lespinasse (1732-1776), franz. Schriftstellerin

 

„Bewahre die Liebe in Deinem Herzen. Ohne sie ist das Leben wie ein Garten ohne Sonne, aus dem die Blumen verschwunden sind.“

Oscar Wilde (1854-1900), ir. Schriftsteller

 

Glückwünsche zur Hochzeit

Ich kenne Euch seit vielen Jahren, als wir noch als Jugendliche zusammen um die Häuser gezogen sind. Für Eure gemeinsame Zukunft wünsche ich Euch alles Gute! Wir sprechen uns in fünfzig Jahren, am gleichen Ort, zur gleichen Zeit und resümieren über Eure 50 gemeinsamen Ehejahre.

 

Die Liebe und Fröhlichkeit die Ihr an Eurem Hochzeitstag empfindet, soll zu jeder Zeit Euer Leben bestimmen. Mögen alle Eure Träume und Wünsche in Erfüllung gehen! Zu Eurer offiziellen Besiegelung des Glücks gratulieren wir von ganzem Herzen!

 

Zu Eurer heutigen Hochzeit gratulieren wir Euch von ganzem Herzen. Wir wünschen Euch für Euren gemeinsamen Lebensweg alles Liebe und alles Glück dieser Welt.

 

Was lange währt, wird endlich gut und führt zu diesem ganz besonderen Tag. Für Eure gemeinsame Zukunft wünschen wir Euch alles Liebe, ganz viel Sonnenschein und immer das Glück auf Eurer Seite.

 

Zu Eurer Hochzeit gratulieren wir von ganzem Herzen! Glück uns Gottes Segen mögen Euch allezeit begleiten. Alles Gute für Eure gemeinsame Zukunft.

 

Mit Euch haben sich zwei Menschen das Jawort gegeben, die vom Schicksal füreinander bestimmt sind! Herzlichen Glückwunsch zum Start in die Ehe und alles Gute bis zur Eisernen Hochzeit.

 

Zu Eurer Hochzeit wünschen wir alles erdenklich Gute, viel Glück und Gottes Segen. Ihr seid ein traumhaft schönes Paar und habt eindeutig die Liebe auf Eurer Seite. Bleibt so verliebt wie Ihr heute seid.

 

Zu Eurem Schritt, Euer Leben von nun an in offizielle Bahnen zu lenken, gratulieren wir ganz herzlich! Mögen all Eure Träume und Wünsche in Erfüllung gehen.

 

Die allerbesten Wünsche an die, die sich heute trauen. Mögt Ihr gemeinsam alt, grau und glücklich werden. Für Eure gemeinsame Zukunft wünschen wir Euch alle Liebe und alles Glück dieser Welt.

 

Wir freuen uns von ganzem Herzen über Eure Entscheidung. Für Eure gemeinsame Zukunft wünschen wir Euch alle Liebe und alles Glück dieser Welt.